Skip to main content

Ladezeit und Kapazität einer Powerbank testen

Die kleinen praktischen Energiespeicher für unterwegs sind schon bei vielen Nutzern im Alltag angekommen. Sie sind extrem nützlich, wenn im falschen Moment der Akku des Gerätes versagt und keine Lademöglichkeit gegeben ist. Die Powerbank als Solarladegerät fürs Handy und gehört zur Gruppe der Solar Gadgets. „Nice-to-have“, ungeheuer praktisch und ideal für unterwegs.

Natürlich ist wichtig, dass die Solar Powerbank über ausreichend Kapazität verfügt, bevor Sie mit in die Tasche kommt. Denn was nützt ein leerer Reserve Akku für unterwegs? Aber wie kann man die Ladezeit der Powerbank Solar auf den aktuellen Stand hin überprüfen?

Grün bedeutet Ladung gut, oder Rot sagt aus Ladung leer. Aber wie viel Ladung und Kapazität habe ich denn nun wirklich in meinem mobilen Energiespeicher? Dafür gibt es ein sehr praktisches USB Tool, das die Spannung misst, die zwischen der Powerbank Solar und dem Ladekabel fließt, wie viel Leistung bereits verbraucht wurde und wie viel Strom fließt.

Möchten Sie sich selbst im Solar Powerbank Test überzeugen, empfiehlt sich ein Voltmeter. Mithilfe dessen kann Kapazität, Spannung und Leistung der Stromversorgung über den USB-Port gemessen werden. Der Voltmeter aus dem Hause Muker zeigen die einzelnen Werte des Energiespeichers auf einem kleinen Display an. Die einzelnen Ladevorgänge werden gezählt und abgespeichert.

Die Angaben können hier aber je nach Hersteller des Ladekabels und Solar Powerbank variieren. Nun muss der Kopf angestrengt werden, denn es ist gar nicht so leicht, die tatsächliche Kapazität der Powerbank zu berechnen. Hier noch ein wichtiger Hinweis: Aus Sicherheitsgründen verbleiben in der Powerbank in der Regel rund 15 % Restkapazität, die nicht genutzt werden kann.

Zur Berechnung muss man wissen, dass man die Kapazität der Powerbank nicht mit der Kapazität des Smartphone 1:1 übereinstimmt. Die beiden Geräte benötigen unterschiedliche Nennspannungen, angegeben in V= Volt. Bei einer Powerbank liegt diese bei 5 V, bei einem Handy Akku aber nur bei 3,7 V. Daher muss ein Verlust mit einkalkuliert werden, der bei ca. 25% liegt.

Eine einfache Formel lautet:
Kapazität der Solar Powerbank x 0,75= Wert

Der Wert sagt dann aus, wie oft ihr das Smartphone tatsächlich noch mit der Powerbank aufladen könnt. Die unterschiedlichen Angaben zwischen Hersteller und errechneten Wert kommen auf Grund der oben beschriebenen Verluste durch Spannungsunterschiede zustande.